So prüfen Sie den Reifendruck - Reparatur und Service - 2019

Anonim

Um das Risiko eines Notfalls zu verringern und die Lebensdauer der Radreifen zu verlängern, empfehlen die Automobilhersteller den Fahrern, regelmäßig Reifendruckkontrollen durchzuführen. Die Drucksteuerung erfolgt mit einem kompakten Manometer, das an den Nippel am Rand der Felge angeschlossen ist. Zur Überprüfung des Reifendrucks werden mechanische und elektronische Manometer verwendet.

Die Automobilhersteller legen für jedes Modell einen Reifendruck fest, der für ein angenehmes Fahrverhalten sorgt und gleichzeitig eine optimale Stabilität und Steuerbarkeit auf der Straße gewährleistet. Die Anpassung des Reifendrucks an den erforderlichen Wertebereich erhöht nicht nur die Fahrsicherheit, sondern reduziert auch den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs.

Instrumente zum Messen von Druck


Zur Messung des Reifendrucks werden mechanische und elektronische Manometer verwendet. Es gibt zwei Arten von mechanischen Messgeräten: Zifferblatt und zylindrische Feder. Beide Typen bieten eine ausreichende Genauigkeit bei hoher Zuverlässigkeit.
Elektronische Messgeräte zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und einfache Bedienung aus, sind jedoch mit höheren Kosten verbunden. Einige Fahrzeuge sind mit einem Reifendrucküberwachungssystem ausgestattet, das die Notwendigkeit des Aufblasens der Räder signalisiert.

Reifendruck-Messtechnik


Suchen Sie den Nippel am äußeren Rand der Felge. Schrauben Sie die Schutzkappe ab. Schließen Sie das Manometer an den Nippel an und stellen Sie sicher, dass die Verbindung dicht ist. Vergleichen Sie das Manometer mit dem Nenndruck.
Wenn die Messwerte nicht übereinstimmen, Reifen aufpumpen oder entlüften. Überprüfen Sie nach der Einstellung erneut. Den Nippel mit einer Schutzkappe verschließen.

Wie kann man den Nenndruck ermitteln?


An der Karosserie jedes Fahrzeugs muss an der Platte befestigt werden, die die Reifendruckwerte bei jeder bestimmten Last des Autos angibt. Die Befestigungsstelle der Platte kann je nach Fahrzeugmodell die Luke des Kraftstofftanks oder die Türöffnung auf der Fahrerseite sein.

Druckprüfungszeitraum


Um den Reifendruck zu kontrollieren, wird dem Fahrzeughalter empfohlen, ihn regelmäßig zu überprüfen. Jeder Fahrer wählt die Prüffrequenz unabhängig, jedoch empfehlen die meisten Hersteller, diese Prozedur mindestens einmal pro Woche durchzuführen. Außerdem ist vor Beginn jeder langen Fahrt eine Druckprüfung erforderlich.
Die vom Hersteller angegebenen Reifendruckwerte sollten im kalten Zustand gemessen werden, da sich die Luft während des Aufheizens ausdehnt, was die Genauigkeit des Manometers beeinflusst. Experten für die Kfz-Instandhaltung empfehlen, frühestens nach einem dreistündigen Parkplatz nach der Fahrt Messungen vorzunehmen.