Öl in den Motor einfüllen - Reparatur und Service - 2019

Anonim

Nur durch pünktliches Nachfüllen können Sie die Lebensdauer Ihres Motors deutlich verlängern. Ein Motor, der mit wenig oder gar keinem Öl arbeitet, unterliegt enormen Verschleiß und Überhitzung. Beim Nachfüllen des Öls ist jedoch Vorsicht geboten: In dieser Hinsicht ist es besser, nicht etwas mehr hinzuzufügen als zu gießen.

Du wirst brauchen

  • - Schutzhandschuhe
  • - sauberes Tuch
  • - Butter
  • - Trichter

Anweisung

1

Heben Sie die Motorhaube an, entfernen Sie den Ölmessstab und prüfen Sie den aktuellen Ölstand. Tragen Sie dazu Handschuhe, ziehen Sie den Ölmessstab heraus und wischen Sie ihn mit einem sauberen Lappen ab. Schieben Sie dann den Ölmessstab in Position und entfernen Sie ihn erneut. Auf diese Weise können Sie bestimmen, wie viel Öl Ihr Motor benötigt.

2

Finden Sie heraus, welches Öl für Ihren Motor geeignet ist. Informationen über die Viskosität und den Namen der vom Hersteller empfohlenen Ölmarke befinden sich meistens am Öleinfülldeckel, auf einem kleinen Etikett oder auf dem Deckel. Wenn nichts vorhanden ist, sollten diese Informationen in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs angegeben werden. Füllen Sie niemals Öl ein, ohne sich zu vergewissern, dass es für Ihren Motor geeignet ist! Mischen Sie niemals verschiedene Ölsorten: Sie können den Motor schwer beschädigen.

3

Öl einfüllen. Wenn Sie überzeugt sind, dass Sie das richtige Öl gekauft haben, schrauben Sie einfach die Kappe des Einfüllöls ab, stecken Sie einen Trichter hinein und füllen Sie ungefähr die Hälfte der Menge ein, die Sie benötigen. Danach den Ölstand erneut prüfen, den Anweisungen des ersten Schritts folgen und gegebenenfalls nachfüllen.

4

Schrauben Sie den Einfülldeckel auf, vergewissern Sie sich, dass der Ölmessstab eingesetzt ist, und schließen Sie die Motorhaube.